Fachberatung Trauerfeier

BLOG

Das erste Trauerjahr – Buchempfehlung

25. November 2015

Nur für heute… So beginnen die Affirmationen in diesem Begleitbuch durch das erste Trauerjahr. Eva Terhorst kennt die Tage, an denen man nach dem Verlust eines Menschen nur für heute lebt, und gibt ihre Erfahrungen weiter.

Jemandem der einen Wanderweg schon einmal gelaufen ist, glaubt man die Wegbeschreibung mehr als jemandem, der nur eine Landkarte vor sich liegen hat. So ist es auch in der Trauer. Die Autorin kennt die Herausforderungen, die Anstiege, Aussichten und den Heimweg aus einer durchlebten Trauerzeit aus eigenem Erleben. Das ist spürbar, wenn Sie trauernde Menschen quasi an der Hand nimmt, und durch die verschiedenen Aspekte der Trauer hindurchführt: Wie schaffe ich den Alltag? Wie ist das mit den Selbstvorwürfen, mit Liebe und Streit? Wie ist es mit den körperlichen Begleiterscheinungen in der Trauer und der Sehnsucht nach dem verstorbenen Menschen. Und immer wieder dieses „Nur für heute…“ Sie verhilft Betroffenen zur berechtigten Hoffnung, dass man das erste Trauerjahr überstehen kann, indem man Tag für Tag den Weg geht. Sie beschreibt, was in dem ersten Jahr auf Trauernde zukommt, was sie brauchen, was sie für sich tun und worauf sie setzen können. Dabei behält sie die Offenheit, dass jeder Trauerweg anders aussieht und dass nicht alle die gleichen Bedürfnisse haben.

Den Zeitraum von einem Jahr beschreiben viele Menschen als einen Abschnitt, der in der Trauer einen besonderen Stellenwert einnimmt. Jedes Familienfest, jeder Feiertag, jede Jahreszeit ist zum ersten Mal ohne den verstorbenen Menschen zu leben. An jedem dieser Punkte kommen die Erinnerungen. Jeder durchlebte besondere Tag zeigt, dass es möglich ist, in ein Leben ohne den Verstorbenen hinein zu wachsen. Der erste Todestag ist ein besonderer Tag, er schließt das erste Trauerjahr ab. Die Trauer selbst ist damit einfach beendet, aber sie darf sich wandeln.

Eva Terhorst vermittelt an vielen Stellen dieses Buches vor allem eines an ihre Leserinnen und Leser: Es ist Dein eigener Weg. Sei liebevoll und geduldig mit Dir selbst. Vertraue Deiner eigenen Wahrnehmung und lass Dir von anderen nicht erzählen, wie „richtige“ Trauer auszusehen. Dann kannst Du die Erfahrung machen, dass der Weg durch das erste Trauerjahr hindurch, der am Anfang so unvorstellbar war, im Gehen entsteht. Schritt für Schritt. Immer nur für Heute.

Terhorst, Eva
Das erste Trauerjahr
Was kommt, was hilft, worauf Sie setzen können

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Kreuz Verlag (in der Verlag Herder GmbH)
  • 1. Aufl. 2015
  • ISBN 978-3-451-61368-5
  • Preis: 14,99 € [D]

versandkostenfrei bestellen: Das erste Trauerjahr

Über die Autorin

Über die Autorin

Birgit Aurelia Janetzky bietet Fortbildungen für Berufsgruppen im Bereich Sterben, Bestattung und Trauer. Sie hält Vorträge und schreibt Artikel für verschiedene Fachzeitschriften. Als Social-Media-Managerin und Expertin für die Themen digitaler Nachlass und Trauer im Internet berät sie Unternehmen und Organisationen, und begleitet Projekte an der Schnittstelle von #Mensch #Tod #Internet.
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Ich freue mich, wenn Sie ihn mit anderen teilen.

Weitere interessante Beiträge