Fachberatung Trauerfeier

BLOG

Kerzen entzünden im Internet

6. Juni 2009

In Kirchen kann man sich dem Lichterglanz kaum entziehen. Selbst die Rationalisten zücken schon mal die Geldbörse und entrichten ihren Obulus.

 

Rein in den Schlitz des Kästchens und Pling. Kurze Momente der Besinnung, eine Sehnsucht, ein Wunsch, eine Bitte. Der Adressat wird besser nicht ins helle Licht der Neonlampen und Reflexionen gezerrt, er wirkt im Halbdunkel der flackernden Kerzen.

Auch im Internet werden Kerzen entzündet. Für: Phra Thoo Yenjai. Für: Meinen Engel. Für: Alle die leiden. Aktuell sind 18069 Kerzen entzündet, eingeteilt in Rubriken wie Tier, Tod und Tsunami. Die Kerzen sind kostenfrei. Dafür macht es nicht Pling. Mit Obulus brennt die Kerze ewig. Auch kein Pling, dafür fliegen kleine blaue Schmetterlinge über den Bildschirm.

Wegen beschränkter Ressourcen müssen wir kostenlose Kerzen von Zeit zu Zeit löschen. Du kannst diese Kerze mit der ID 16638 unlöschbar zu machen. Dafür möchte ich mich bedanken denn es unterstützt kerzenserver.de. Deine Kerze unlöschbar zu schalten kostet einmalig nur 5 Euro bzw. nur 3,99 Euro wenn Du per SMS bezahlst.

Die Kerze brennt nun. Die Kerze kannst Du hier ansehen: Kerzenserver (Kommentar 29.12.2013 – den Dienst gibt es nicht mehr, die Domain steht zum Verkauf – Zünden wir eine Kerze für den Kerzenserver an :-)).

(Beitragsbild: Fotolia.com TwilightArtPictures)

Über die Autorin

Über die Autorin

Birgit Aurelia Janetzky bietet Fortbildungen für Berufsgruppen im Bereich Sterben, Bestattung und Trauer. Sie hält Vorträge und schreibt Artikel für verschiedene Fachzeitschriften. Als Social-Media-Managerin und Expertin für die Themen digitaler Nachlass und Trauer im Internet berät sie Unternehmen und Organisationen, und begleitet Projekte an der Schnittstelle von #Mensch #Tod #Internet.
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Ich freue mich, wenn Sie ihn mit anderen teilen.

Weitere interessante Beiträge