Fachberatung Trauerfeier

BLOG

Neues Facebook-App fuer wie bloed halten wir den Tod

18. September 2012

Wenn ich sterbe, was will ich meinen Kontakten hinterlassen? Welche Botschaft will ich in die Welt hinausschrei(b)en?  Ein neues Facebook-App fordert zur Nutzung auf. Und es fordert zur Stellungnahme heraus.

 

Mit der App kann der Nutzer letzte Worte aufnehmen. Im nächsten Schritt markiert er, an welche seine Facebook-Freunde die Nachricht gesendet werden soll. Nicht zu Lebzeiten, sondern erst nach seinem Tod. Veröffentlicht auf der Plattform mashable.com lockt die Vorstellung von 20 Millionen Konsumenten der Botschaft. Naja, zumindest potentiell. „World fame is waiting“, heißt der Slogan. Da ist die tiefe Sehnsucht des Menschen angesprochen, gesehen zu werden und eine Bedeutung zu haben. Ist das der neue schöne Tod im Internet? Ein Tod der lustig um die Ecke kommt. Ein paar Zeichentrickfiguren wie in der Werbung für eine neue Müslisorte. Das Video hinterlegt mit Klängen, die aus der Spieluhr eines Kleinkindes stammen könnten.

Wer sich eine eigene Meinung bilden will, der folge diesem Link: www.ifidie.net

Über die Autorin

Über die Autorin

Birgit Aurelia Janetzky bietet Fortbildungen für Berufsgruppen im Bereich Sterben, Bestattung und Trauer. Sie hält Vorträge und schreibt Artikel für verschiedene Fachzeitschriften. Als Social-Media-Managerin und Expertin für die Themen digitaler Nachlass und Trauer im Internet berät sie Unternehmen und Organisationen, und begleitet Projekte an der Schnittstelle von #Mensch #Tod #Internet.
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Ich freue mich, wenn Sie ihn mit anderen teilen.

Weitere interessante Beiträge