Gesprächsangebot für Menschen, die Abschied nehmen müssen

Über die Möglichkeiten, in der aktuellen Situation Abschied nehmen zu können

– so gut es eben geht

 

Trauerfeiern nur noch mit Einschränkungen

Die Trauerfeier und die Bestattung sind wichtige Schritte beim Abschiednehmen. Aktuell sind Trauerfeiern nur noch mit wenigen Menschen möglich. Es sterben weiter Menschen, die wenigsten von Ihnen an dem Coronavirus. Aber jeder Abschied verändert sich durch die Kontakt- und Reiseverbote. Das verunsichert, bringt zur Trauer eine zusätzliche Belastung und verändert die vertrauten Bestattungsrituale.

 

Die Begleitung

Auch die Begleitung und die Umgangsweisen verändern sich. Wir begegnen Menschen, die Gesichtsmasken tragen, die zwei Meter Abstand halten und zur Begrüßung winken statt uns die Hand zu geben. Gespräche finden nicht mehr persönlich zuhause bei den Angehörigen statt. Wo sich ein Kontakt vermeiden lässt, werden die Dinge telefonisch besprochen. Das beeinflusst auch meine Arbeit als Trauerrednerin.

 

Einige Möglichkeiten, wie Sie die Abschiedssituation gestalten können, lesen Sie in meinem aktuellen Blogartikel „Abschiedsfeiern und Trauer in Zeiten des Corona-Virus“

In dieser Situation kann ein Gespräch helfen, um die Gedanken zu sortieren und mit allen Fragen rings um Abschied, Trauerfeier und Bestattung nicht allein zu sein. Dieses Gespräch biete ich allen betroffenen Menschen an. Unabhängig davon, ob ich Sie als Trauerrednerin bei einer Trauerfeier/Beisetzung beim Abschied begleite (was nur in der Region Freiburg i.Br. möglich ist).

Vereinbaren Sie hier Ihren Gesprächstermin mit Birgit Aurelia Janetzky

Anleitung für die Terminvereinbarung:

Ich halte mir bestimmte Zeitfenster für Gespräche frei. Nur in diesen Zeitfenstern können Sie einen Termin aussuchen und sich eintragen.

Dazu wählen Sie in dem Kalender einen Termin, der für Sie passt und melden sich an. Sie bekommen automatisch eine Bestätigung per E-Mail und ich eine Benachrichtigung, dass ein Termin ausgewählt wurde.

Damit entfallen alle Telefonate und E-Mails, die nur der Terminvereinbarung dienen.

Die Gespräche dauern ca. 30 Minuten, manche auch kürzer. Das Zeitfenster beträgt maximal 45 Minuten, falls wir etwas mehr Zeit benötigen und damit ich zwischen zwei Gesprächen eine kurze Pause habe.

Für viele ist diese Art der Terminvereinbarung sicher ungewohnt. Wir alle lernen im Moment neue Dinge. Scheuen Sie sich bitte nicht, den Kalender zu nutzen.

Wer kann, bezahlt mir das Honorar. Die Infos zum Solidarprinzip finden Sie ganz unten auf der Seite.

 


Wichtige Hinweise

Dieser Kalender ist jeweils für die kommenden 2-3 Wochen aktualisiert.

Zum vereinbarten Termin rufe ich Sie an oder Sie loggen sich in den Gesprächsraum auf Zoom ein. (Den Link finden Sie in der Bestätigungsmail). 

Sie können bei der Terminbuchung zwischen „Anruf“ (dort tragen Sie Ihre Telefonnummer ein) und „Zoom“ wählen. (Für die Nutzung von Zoom benötigen Sie einen PC/ Laptop mit Kamera und Mikrofon / tragen sie bitte zusätzlich Ihre Telefonnummer in das freie Textfeld ein).

Sie können den Termin jederzeit ändern und sich erinnern lassen. Wenn Sie es sich anders überlegen, stornieren Sie bitte möglichst frühzeitig den Termin über den Link, den Sie in der E-Mail finden.

Tragen Sie bitte den Termin ebenfalls in Ihren eigenen Kalender ein.

Da ich die kostenfreie Version der Kalenderfunktion nutze, wird Ihnen nach Abschluss der Buchung ein Feld angezeigt (Einfach.Antwort.Planen – Ihre E-Mail-Adresse). Das können Sie einfach ignorieren. 

Hinweis zum Datenschutz

Die Übermittlung von Name, Telefonnummer und E-Mail-Adresse und weiteren Informationen nutze ich ausschließlich für das vereinbarte Gespräch.

Solidarprinzip

Ich bitte Sie um einen freiwilligen finanziellen Beitrag

Im Moment brechen bei vielen Menschen Einnahmen weg und sie haben keine oder kaum Rücklagen. Wer in Not ist, den belasten zusätzlich zur Trauer noch finanzielle Sorgen.

Andere haben genug Geld und gesicherte Zahlungseingänge, um durch ihren finanziellen Beitrag ein Begleitungsgespräch auch für diese Menschen mitzufinanzieren.

Ich mache ein Gespräch nicht von der Bezahlung abhängig, benötige als Selbständige aber ebenso Einnahmen. Sämtliche Vorträge und Seminare, für die ich als Seminarleiterin gebucht war, sind bis zum Sommer abgesagt worden. Trauerfeiern, die ich als Trauerrednerin begleite, finden wenn überhaupt, nur in einem kleineren Rahmen statt.

 

Ich nehme gebuchte Gesprächstermine an, egal ob jemand etwas zahlt oder nicht. — Und bitte Sie um einen finanziellen Ausgleich für mein Engagement. Richtwert sind 40 € bis 100 €.

Das geht via Paypal: https://www.paypal.me/BirgitJanetzky

Oder ganz einfach direkt auf mein Konto: Birgit Janetzky / IBAN DE08 2009 0500 0007 0533 47

(Wenn Sie einen Zahlungsbeleg benötigen schreiben Sie mir bitte eine E-Mail an kontakt (ad) fachberatung-trauerfeier (dot) de mit Ihrer vollständigen Adresse und dem Betrag.)

Meine Bücher

TrauerReden Leitfaden für Traueransprachen

Wie Sie Ihre Trauerreden vorbereiten, strukturieren und gestalten können. --- versandkostenfrei bestellen ---

Der Tod ist nicht das Ende.

Gedanken zum Abschied nehmen --- versandkostenfrei bestellen ---