Fachberatung Trauerfeier

BLOG

Vier minus drei – Buchempfehlung

13. Mai 2011

Wie schafft es ein Buch, dass aus einem schweren Stoff besteht – der Unfalltod des Mannes und zweier kleiner Kinder – auf eine Bestseller-Liste? Vielleicht ist es das Stichwort „neues Leben“, im Untertitel „Wie ich nach dem Verlust meiner Familie zu einem neuen Leben fand.“

 

Da wird man neugierig. Niemand kann sich vorstellen, wie das gehen soll. Allein der Gedanke an den Unfalltod eines nahestehenden Menschen lässt die meisten innerlich schaudern. Betroffene nehmen das Buch in die Hand, vielleicht in der Hoffnung Verständnis und Hilfe zu finden. Nichtbetroffene bauen schon mal vor für den Fall der Fälle?

Eine Stärke des Buches ist, dass Barbara Pachl-Eberhart so authentisch schreibt. Gar nicht marktschreierisch oder voller Selbstmitleid „was habe ich für ein schweres Schicksal!“ Für mich macht der Reiz dieses Buches die Nüchternheit des Faktischen „Familie mit vier Personen – Unfall – drei sind tot -allein“ aus, gepaart mit einer Leichtigkeit im Schreiben und dem in allem Schrecken aufblitzenden Humor. Richtig erleichternd ist dann, dass diese starke, beeindruckende Frau auch an ihre Grenze stößt. Sie nimmt die Leserinnen und Leser mit in den inneren Taumel, doch nie lässt sie sie dort zurück.

Ein bißchen Mut erfordert es schon, an diesem Schicksal teilzunehmen. Mein Blick verweilte länger auf den Bildern des Mannes, der beiden Kinder, der Familie. Berührt werden die eigenen Trauererfahrungen. Barbara Pachl-Eberhart schreitet mutig voran mit ihrer Ehrlichkeit, die weder sich noch andere schont. Sie schreitet voran in eine neue Beziehung, wenige Monate nach dem Tod ihrer Familie. Das ist für viele ein Tabu-Bruch. Die Leserin, der Leser kommen nicht umhin, ihr eigenes Leben zu befragen. Ein Trost am Ende ist: für ein „neues Leben“ in Ehrlichkeit braucht nicht immer jemand zu sterben.

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 336 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7787-9217-9
[D] 9,95 € Auch als ebook erhältlich.

versandkostenfrei bestellen: Vier minus drei

Über die Autorin

Über die Autorin

Birgit Aurelia Janetzky bietet Fortbildungen für Berufsgruppen im Bereich Sterben, Bestattung und Trauer. Sie hält Vorträge und schreibt Artikel für verschiedene Fachzeitschriften. Als Social-Media-Managerin und Expertin für die Themen digitaler Nachlass und Trauer im Internet berät sie Unternehmen und Organisationen, und begleitet Projekte an der Schnittstelle von #Mensch #Tod #Internet.
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Ich freue mich, wenn Sie ihn mit anderen teilen.

Weitere interessante Beiträge