Fachberatung Trauerfeier

BLOG

Werde was du kannst – Buchempfehlung

17. November 2014

Um ein Unternehmen zu gründen brauchen Menschen in jedem Alter Mut. Viele ziehen die Sicherheiten eines Angestelltenverhältnisses vor. Wer ein Unternehmen gründet geht ein Wagnis ein, finanziell und persönlich, denn nicht immer hat das Umfeld Verständnis für das Risiko. Mutige Schritte und neue Trends, die Leben und Arbeit verändern – stehen im Fokus von „Werde, was du kannst!“

Kerstin Gernig hat aus 21 intensiven Interviews mit Gründerinnen und Gründern 21 spannend zu lesende Beiträge destilliert. Die einzelnen Portraits sind aktuellen Themen zugeordnet, von „handgemacht“ über „digital“, „genussvoll“ und „nachhaltig“ bis „voraussetzungslos zugänglich“.  Sie beschränkt sich nicht darauf, einzelne interessante Gründerpersönlichkeiten und ihre Unternehmen zu porträtieren. Die Stärke dieses Buches sind die Zusammenfassungen am Ende eines jeden Portraits, in denen „Hard Facts“, „Soft Skills“ und Chancen benannt werden. Jedes Kapitel zeigt einen Trend an, in dem sich gegenwärtig viele Unternehmensgründungen verorten lassen.

Diese gelungene Mischung macht Menschen Mut, durch einen Wechsel der Perspektive das Beste aus den eigenen Fähigkeiten, Kenntnissen und Talenten zu machen. Besonders sympathisch ist mir, dass die Portraitierten allesamt keine Überflieger sind, sondern sichtbar werden als Menschen mit Visionen, mit Niederlagen und Erfolgen im Wechselbad der Gefühle.  Als eine der Portraitierten konnte ich den Entstehungsprozess des Buches ein wenig mitverfolgen, mit wie viel ehrlichem Interesse Kerstin Gernig an dieses Projekt herangegangen ist, alle Höhen und Tiefen selbst durchlaufen hat. Dabei schlägt sich nieder, dass sie selbst lange in der Bestattungsbranche gearbeitet hat. Unter den Porträtierten sind Axel Baudach, der das Konzept des Friedwalds nach Deutschland holte, Günther Wiegand, der mit seinen Seelenleuchten beim Abschiednehmen hilft und die Bestatterin Barbara Rolf.

„Werde, was du kannst!“ ist ein programmatischer Titel. Er ermutigt die Leserinnen und Leser, mehr vom Leben zu erwarten als einen nine-to-five-job. Das Leben ist begrenzt und wartet nicht. Wer sich nicht ins Wasser wagt, lernt nie zu schwimmen. Die Autorin spricht aus eigener Erfahrung, hat sie doch selbst eine gut dotierte Stelle aufgegeben, um zu werden, was sie kann. Daraus ist dieses Buch entstanden, das anderen engagiert, realitätsnah und aufrüttelnd ebenfalls Mut macht, sich auf den Weg zu begeben.

Werde, was du kannst. Wie man ein ungewöhnlicher Unternehmer wird
Gernig, Kerstin
Murmann Publishers, Hamburg
ISBN-13: 978-3867743839
Erscheinungsjahr: 2014
Preis: 24,99 €

versandkostenfrei bestellen: Werde, was du kannst! Wie man ein ungewöhnlicher Unternehmer wird

Über die Autorin

Über die Autorin

Birgit Aurelia Janetzky bietet Fortbildungen für Berufsgruppen im Bereich Sterben, Bestattung und Trauer. Sie hält Vorträge und schreibt Artikel für verschiedene Fachzeitschriften. Als Social-Media-Managerin und Expertin für die Themen digitaler Nachlass und Trauer im Internet berät sie Unternehmen und Organisationen, und begleitet Projekte an der Schnittstelle von #Mensch #Tod #Internet.
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Ich freue mich, wenn Sie ihn mit anderen teilen.

Weitere interessante Beiträge