Fachberatung Trauerfeier

BLOG

Wo ist mein Uropa?

12. Februar 2009

Neulich bin ich Zug gefahren. „Wo ist mein Ur-Opa?“ fragte ein trauriges Kind. Auf der Werbefläche des Faltblattes mit der Zugverbindung macht der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. auf sich aufmerksam.

 

Trauer braucht einen Ort, ist die Kernbotschaft des Vereins. Auf der angegebenen Homepage wo-ist-mein-uropa.de fragen Menschen: Wo ist mein Opa, Vater, Bruder?

Für die Kinder von heute betrifft die Kriegszeit die Generation der Urgroßeltern. Doch sie fragen selten nach dem Ur-Opa. Und sie vermissen ihn in der Regel nicht und bedauern auch nicht, dass sie nicht mit ihm spielen konnten (Intro der Homepage). Der Vater wird vermisst, vielleicht der Opa.  Doch die Werbung im Zug soll ja die Erwachsenen auf die Homepage führen. Ein trauriges Kind erreicht das Herz mehr als ein trauriger Erwachsener.

Als Trauerrednerin habe ich in den Vorgesprächen zur Trauerfeier die Familien oft nach den Großeltern gefragt und festgestellt, dass Menschen wenig bis nichts über sie wissen, wenn diese bereits im Krieg oder kurz nach dem Krieg gestorben sind. Selbst die Namen sind manchmal nicht mehr verfügbar. Von der Lebensgeschichte sind nur ein paar Eckdaten bekannt.

Von daher trägt die Kampagne des Volksbundes dazu bei, dass Menschen bewusster wird, dass sie die Anbindung an ihre Vorfahren brauchen. Eltern, Großeltern und Urgroßeltern brauchen einen Ort im eigenen Herzen. Die äußeren Orte, die Gräber der Verstorbenen, sind dazu ein Verbindungsglied.

Über die Autorin

Über die Autorin

Birgit Aurelia Janetzky bietet Fortbildungen für Berufsgruppen im Bereich Sterben, Bestattung und Trauer. Sie hält Vorträge und schreibt Artikel für verschiedene Fachzeitschriften. Als Social-Media-Managerin und Expertin für die Themen digitaler Nachlass und Trauer im Internet berät sie Unternehmen und Organisationen, und begleitet Projekte an der Schnittstelle von #Mensch #Tod #Internet.
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Ich freue mich, wenn Sie ihn mit anderen teilen.

Weitere interessante Beiträge